Gore-2006

Toralf Staud / Nick Reimer: Wir Klimaretter
So ist die Wende noch zu schaffen

Eine Buchbesprechung

Nun gibt es endlich auch in Deutschland ein Buch, dass zeigt, wie wir den Klimawandel noch auf ein erträgliches Maß begrenzen könnten. Das Buch geht nicht ganz so weit wie George Monbiot in seinem Buch >> Hitze, sondern bleibt bei einem überschaubareren Zeitraum und Ziel: Der Halbierung des Ausstoßes von Treibhausgasen in Deutschland bis zum Jahr 2020. Als Zwischenziel ist dieses aber ebenso wichtig und anspruchsvoll wie die Reduzierung auf ein Zehntel bis zum Jahr 2050, den Monbiot beschreibt.

Und so wundert es nicht, dass die Antworten von Toralf Staud und Nick Reimer in die gleiche Richtung gehen. Auch sie wollen Kohlendioxid einen Preis geben, beschwören die zukünftige Rolle erneuerbarer Energien (deren Schwankungen durch ein bis in die Sahara reichendes Hochspannungsnetz ausgeglichen werden könnten), dezentraler Anlagen zur Kraft-Wärme-Koppelung, bei denen auch die Abwärme genutzt wird, und effizienter Energienutzung. Der Bau neuer Kohlekraftwerke passt dagegen nicht in das Konzept, solange die viel beworbenen Techniken zur Kohlenstoffabscheidung nicht tatsächlich praxisreif sind.

Energiesparstädte mit Passivhäusern, die nur noch 1,5 Liter Heizöl pro m² Wohnfläche im Jahr verbrauchen - bzw. die entsprechende Energiemenge, denn eine Heizung wäre nicht mehr nötig - und gut isolierte alte Häuser könnten den Energieverbrauch für das Wohnen reduzieren, sparsame Autos den für den Verkehr. Für den Flugverkehr kennen auch Staud

Toralf Staud / Nick Reimer: Wir Klimaretter. So ist die Wende noch zu schaffen. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2007; 317 S., 8,95 €.

Das Buch in Kürze: Wie wir in Deutschland unsere Kohlendioxid-Emissionen bis 2020 halbieren können. Der beste Überblick auf dem Markt über das, was wir zur Rettung des Klimas konkret tun können.

 und Reimer (wie Monbiot) keine Lösung außer “Weniger Fliegen” (Kapitelüberschrift).

Abgeschlossen wird das Buch mit einem kurzen Kapitel “So werden Sie Klimaretter” mit den zehn ersten Schritten, die jeder schon heute machen kann. Der erste Schritt “Wechseln Sie den Stromanbieter” (es sei denn, sie beziehen schon kohlendioxidfreien Strom von einem echten Öko-Stromanbieter wie Lichtblick, EWS (Elektrizitätswerke Schönau), GreenpeaceEnergy oder Naturstrom.

Kurz: Das Buch zeigt, dass wir dem Klimawandel nicht hilflos ausgeliefert sind. Wir können ihn begrenzen, und die notwendigen Maßnahmen sind allemal angenehmer als die Folgen des Klimawandels. Außerdem ist das Buch gut geschrieben, eignet sich also auch zum weitergeben an die Freunde und Kollegen, die davon noch nicht überzeugt sind.

Toralf Staud / Nick Reimer: Wir Klimaretter. Kiepenheuer & Wisch, Köln 2007; 317 S., 8,95.

© Jürgen Paeger 2007

[Startseite] [Einführung] [Übersicht] [Planet Erde] [Leben] [Ökosystem Erde] [Mensch] [Agrarzeitalter] [Industriezeitalter] [Zukunft] [Glossar] [Fundgrube] [Literatur] [Buchbesprechung-01] [Buchbesprechung-02] [Gore-2006] [Monbiot-2006] [klimaretter-2007] [Über mich] [Impressum]

Mit Unterstützung von: